• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Dr. Mathias Bös

Warum sollte man sich heute wissenschaftlich mit Religion auseinandersetzen?

Wissen über Religion ist zentrales Element für alle, die sich im Getümmel menschlichen Zusammenlebens orientieren. Dabei wird es in Zeiten der Globalisierung immer wichtiger über den eigenen (nicht-) religiösen Tellerrand hinauszuschauen und die unterschiedlichen Arten und Formen von Religiosität in den verschiedenen Ländern dieser Erde in den Blick zu nehmen.

Was ist das Besondere am M.A. Studium in Hannover (fachlich und örtlich)?

Der Masterstudiengang Religion im kulturellen Kontext ist in Hannover eingebettet nicht nur in einen Ort vielfältigen religiösen Lebens, sondern auch in einen Ort an dem das Denken über und mit Religion eine lange Tradition hat. Der Studiengang ermöglicht es mit seiner interdisziplinären Ausrichtung, die Bedeutung religiösen Lebens in einer sozialkulturellen Einbettung zu verstehen sowie religiöse Wandlungsprozesse und deren Folgen zu erklären.

Welche Perspektive tragen Sie zum MARikK bei?

Religion verstehen heißt die Welt verstehen, in der Menschen leben. Als Soziologe trage ich dazu bei, genau dieses Verstehen der Welt, mit all ihren Konflikten und Widersprüchlichkeiten zu befördern und Religion darin zu verorten. Aus Sicht soziologischer Theorie wird es möglich, die Folgen der eigenen Perspektivität in der Aneignung von "Religiowissen" zu erkennen und zu reflektieren.

 

Weitere Informationen, wie z.B. Sprechzeiten finden sie hier.